Sammelstag | Eine neue Kolumne mit Sehenswertem am Samstag


Ihr kennt das bestimmt: Wöchentlich stöbert man querfeldein durch so viele Blogs und stolpert über interessante Beiträge. Man lässt sich inspirieren und kommt aus dem Aufschreiben neuer Ideen für Craft-Projekte nicht mehr raus. Zumindest mir geht es so. So sehr, wie es mir Spaß macht handwerklich unterwegs zu sein, freue ich mich darüber, wenn ich den gleichen Enthusiasmus in anderen Blogs finde.

Ich möchte daher eine neue zweiwöchentliche Kolumne beginnen, in der ich kurz fünf Blogs vorstelle, bei denen ich in den letzten beiden Woche besonders hängen geblieben bin - kurz den Sammelstag (Ich sammele Sehenswertes am Samstag - clever, ne?).

Dabei geht es mir nicht darum die super bekannten Blogs aufzulisten - denn die kennen wir ja alle schon. Nein, ich möchte an dieser Stelle Blogs vorstellen, die vielleicht noch nicht jedem bekannt, aber deshalb nicht minder interessant sind.

In dieser Woche sind das folgende Blogs:

1. Vanessa und ihr Blog Frollein Pfau

Aufmerksam wurde ich auf Vanessas Blog durch ihre Linkparty "Mittwochs mag ich". Das Design ihrer Seite ist schön dezent - ganz in Schwarz-Weiß gehalten, mit ein paar fröhlich-pastelligen Highlights. Das macht Lust ein zweites Mal hinzuschauen. Vanessa tobt sich in den Bereichen Basteln, Fotografie und Nähen aus. Besonders hängen geblieben bin ich an einem ihrer DIY-Projekte (wie könnte es auch anders sein...). Ein Projekt das ich selbst auch schon einmal umgesetzt habe, das bei mir aber gänzlich anders ausgefallen ist: das Nagelbild. Ihr kennt das bestimmt schon alle. Ein wenig Typo, Garn und Nägel, ein wenig Wickeln - et voilà. Mein Nagelbild wurde damals zum Schlüsselbrett. Vanessa hat einen neuen interessanten Aspekt aufgetan: das Nagelbild als Statement. Sie nennt es "String Art auf Kölsch". Schaut mal hier:




2. Ioana und ihr Blog Miss Red Fox

Ioana habe ich am RUMStag gefunden. Sie bloggt zu den Themen Fotografieren, Kochen, Reisen, Nähen und Basteln. Der Post vom RUMstag hat mich ziemlich fasziniert. Ihr wisst sicherlich wie schwierig es ist - wenn man nicht gerade das passende Equipment zur Hand hat - ein schönes Foto für euren Blog zu schießen. Ich bin jetzt Gott sei Dank wenigstens von meiner Handy-Kamera auf meine Canon Ixus umgestiegen, aber trotzdem ist es immer wieder eine Herausforderung schöne Fotos zu schießen, die ansprechend aussehen. Manchmal gebe ich es auch einfach auf und knipse drauf los. Ioana hat sich Gedanken zu diesem Thema gemacht und ihre eigene Lösung gefunden, die sie in ihrem Blog vorstellt: Ein 2-in-1 Vintage Mini-Fotostudio. Schaut euch ihr Ergebnis mal an. Toll, gell:





3. Nicole und ihr Blog Streifenliebe

Ich muss ehrlich sagen, ich weiß gar nicht mehr wie genau ich bei Nicole gelandet bin. Oft verliere ich den Überblick, wenn ich mich durch Blogs klicke. Aber viel wichtiger ist, dass ich bei ihr hängen geblieben bin. Ihr Layout gefällt mir ausgesprochen gut. Ich bin zwar kein großer Rosa-Fan, aber ihre Kategorien sind sehr schön illustriert und generell wirkt ihr Layout sehr aufgeräumt. Schön übersichtlich, so wie ich es mag ; ) Darüber hinaus hat sie eine sehr angenehme Art zu schreiben. Besonders gefallen hat mir allerdings ihre kleine Kolumne Bloggerfreundschaften. Sieben ihrer Bloggerfreundinnen durften sich zusammen mit ihren Blogs bei Nicole vorstellen. Die Idee gefällt mir sehr gut - mal ganz davon abgesehen, dass man dort automatisch auch über weitere schöne Blogs gestolpert ist. Aber auch sonst ist Nicoles Blog einen Besuch wert. Und schöne Fotos macht sie auch ; ) Schaut mal hier.




4. Johanna und ihr Blog Panic Pen

Johanna ist eine 24jährige Hamburgerin, die gnadenlos gut illustrieren kann. Ich muss zugeben, ich bin ein wenig neidisch. Mir fällt immer wieder die Kinnlade runter, wenn ich Leute dabei beobachten darf, die mal eben so stilvolle Illustrationen aus dem Ärmel schütteln. Ich mag Johannas Stil sehr. Er ist ein wenig kantig, poppig und ein bisschen anti. Genau mein Ding. Allein wegen ihres Logos musste ich länger auf der Seite verweilen und noch ein bisschen durch die Gegend stöbern. Sie zeigt aber auf ihrem Blog nicht nur ihre schönen Illustrationen sondern bloggt auch über DIY-Projekte, Kochen und Reisen. Schön frisch, wenn ihr mich fragt. Und hier ist ihr Logo, das mich so aus den Socken gehauen hat:




5. Kerstin + Kerstin und ihr Blog Posseliesje

Bei den beiden Kerstins bin ich über ihren Link beim Creadienstag gelandet. Ein kurzes knackiges DIY-Projekt das einen IKEA-Lampenschirm involviert. Wirklich hängen geblieben bin ich aber dann durch ihre "Mach' was draus" Monatsaufgabe - Handlettering. Ich finde das Thema momentan sehr interessant. Habe früher viel mehr mit der Hand geschrieben und nach einem Kalligraphie-Workshop vor einem Jahr Spaß daran entwickelt "schön" zu schreiben, wobei mir die Kalligraphie bisher ein wenig zu steif ist. Handlettering, oder zu Deutsch, das Schreiben mit der Hand, wird glaube ich immer weniger praktiziert. Auf der Paperworld bin ich auf den Stand einer Organisation gestoßen, die die Handschrift retten möchte. Schwierig, aber schön, dass sich Menschen dafür einsetzen. Einen Teil können wir sicherlich selbst dazu beitragen, indem wir öfter mal den Stift in die Hand nehmen und schöne Karten an liebe Menschen schreiben ; )
Lustiger finde ich allerdings, dass die beiden Mädels aus meiner alten Heimat, dem Hunsrück kommen. Wahrscheinlich bin ich deshalb über ihren Blognamen "Posseliesje" gestolpert (Professor M. werden jetzt wahrscheinlich wieder die Nackenhaare hochstehen *lach*). Achso, schöne Fotos gibt's übrigens auch hier:




Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jedem dieser Blogs vorbei zu schauen.
Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Es grüßt,
die Mimi


P.S. Falls ihr Lust habt, könnt ihr unten in den Kommentaren einen Blog kurz vorstellen und verlinken, den ihr in der letzten Woche besonders interessant fandet. Eigene Blognennung ist natürlich ausgeschlossen ; )


Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

3 Kommentare:

  1. Liebe Mimi,
    vielen Dank für die tolle Blogvorstellung! Wir haben uns sehr gefreut dabei zu sein :o)
    Ich finde deine neue Kolumne "Sehenswertes am Samstag" eine super Idee und werde jetzt mal die anderen Blogs besuchen. Danke fürs Zeigen.
    Hab ein wunderschönes Osterfest!
    Liebste Grüße aus dem Hunsrück.
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle neue Reihe und auch der "Neologismus" gefällt mir super. ;-)

    Herzlichen Dank, dass Du mich auch ausgewählt hast. Das macht mich glücklich - und ein wenig stolz. ;-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi,

    sorry für die Verspätung, wir waren verreist, aber jetzt:

    lieben Dank, dass Du meinen Blog ausgewählt und hier vorgestellt hast! Es hat mich sehr gefreut! Der Sammelstag ist eine super Idee!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen