DIY | geometrische Fimo-Magnete: Beta-Version...


Ich kann euch sagen, die Wochen rasen! Euch geht es gerade bestimmt nicht anders, oder? Aktuell habe ich das Gefühl nicht wirklich hinterher zu kommen. So viel das ich tun will, aber da es momentan in der Schule viel zu tun gibt, kann ich mich abends nicht mehr motivieren. Es ist, wie ich vermutet habe: kaum ist der Job wieder da, komme ich nicht mehr zum Basteln. Dieses Wochenende hätte ich am Sonntag Zeit gehabt, aber dann ist wieder irgendwas los um das man sich kümmern muss.

Vielleicht kennt ihr das: Eltern der Generation "erst heiratet man, dann baut man ein Haus und danach kriegt man mindestens zwei Kinder". Damit darf ich mich gerade ein wenig auseinandersetzen. Besonders damit, die Indoktrination los zu werden und meinen eigenen Weg zu finden.

Schön ist es dann, wenn ich beim Basteln mal alle Gedanken - die sich momentan sehr oft im Kreis drehen - los lassen kann und einfach nur bei mir bin. Als ich vorletztes Wochenende mit Fimo beschäftigt war, hatte ich meinen Kopf nur bei der Lösungsfindung zu diesem ollen Fimo Origami-Boot - und das war zwar einerseits doof, weil es nicht klappen wollte, aber andererseits tat es auch gut, sich mal nicht über sich und andere zu ärgern oder im Gedanken-Karussell zu versinken. Flow im besten Sinne!



Ein Ergebnis dieses Flows konntet ihr letzten Dienstag hier auf dem Blog finden: meinen hängenden Magazin-Halter mit DIY-Anleitung.

Heute gibt es das Mini-Projekt, was nebenbei entstand: Fimo Kühlschrank-Magnete - natürlich geometrisch!




Wie das geht? Ganz einfach! Fimo schön weich und warm kneten, Kugel in der gewünschten Größe formen, flach auf die Basteloberfläche drücken und dann nach und nach unregelmäßig (oder regelmäßig) Stücke abschneiden. Euch sind dabei keine Grenzen gesetzt. Nach dem Backen habe ich einzelne unsaubere Seiten abgeschmirgelt. Ein bissl Farbe als Highlight dazu und Magnetband auf die Rückseite kleben - et voilà! Super einfach und mit diesem grauen Fimo sieht es leicht nach Beton aus - mit dem Vorteil nicht ganz so schwer zu sein, was für Kühlschrank-Magnete ja nicht wirklich schlecht ist ; )



Soweit zur Theorie. Die Praxis sieht aber leider etwas anders aus - vor allem wenn man crappy Magnetband gekauft hat, das erstens selbstklebend sein soll, aber keine Folie zum Abziehen hat und zweitens minimalst-magnetisch ist, d.h. zwar das eigene Gewicht halten kann, aber wenn man ein Papier festklemmen will, zusammen mit ihm zu Boden geht. Ok...ich werde wohl meine Beta-Version noch mal überarbeiten müssen... stärkere Magnete müssen her.

Und was treibt ihr heute so am Creadienstag?

Es grüßt,
die Mimi


P.S. Vorbeischauen bei Meertje lohnt sich ebenfalls wie immer ; )

Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

11 Kommentare:

  1. Ja, so geht es mir auch oft beim Werkeln, alles andere rund herum gerät in Vergessenheit und man ist im Flow... schön Deine Magnete und das kleine Timo-Boot.
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den lieben Kommentar : )

      Am besten ist Werkeln wenn man im flow sein kann - leider passiert das nicht immer. Wenn aber doch ist es purer Genuss ; )

      Löschen
  2. Liebe Mimi, solche Tage sind doof – also wenn man sich mit der Pflicht rumschlägt und dann für die Kür keine Zeit mehr bleibt... Und es dann noch andere Dinge gibt, über die man sich ärgert. Aber deine Magnete sind schön geworden. Und dass das Magnetband nicht so funzt, sieht man ja auf den Fotos nicht ;-) Lieben Gruß von Fee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nur die Fotos wären - sie haben ja eigentlich eine Aufgabe zu erfüllen, also werde ich mich wirklich nochmal nach anderen Magneten umschauen müssen. Das werden aber nicht die letzten Fimo-Magnete sein. Man kann mit Fimo ja wirklich soooo viel anstellen : )

      Ja, die Pflicht und die Kür. Ich würde die Pflicht ja manchmal gerne überspringen und erst mal mit der Kür anfangen ; )

      Liebe Grüße zurück,
      Mimi

      Löschen
  3. Ja, daran ist es bei mir auch schon gescheitert, an den Magneten, wenn du welche hast bin ich gespannt, was du sagst. Ansonsten sehen sie echt klasse aus. Ich schlussfolgere mal ganz frech, bist du Mathelehrerin?
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra!
      Wenn ich gescheite Magnete finde, erfährst du sofort wo ich die her hab ; ) Versprochen!

      Nee, Mathe unterrichte ich nicht, auch wenn ich ca. fünf Semester Mathe studiert hab. Im Nachhinein wäre es die einfachere Variante gewesen, da sich Mathe-Klausuren echt lässig korrigieren lassen. Mit Englisch sieht das leider nicht so toll aus *hmpf*.

      Liebe Grüße zurück,
      Mimi

      Löschen
  4. Me gusto. Voy a intentarlo. Gracias. Saludos. http://www.tusmanosylasmias.blogspot.com.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for your compliment! It's nice that you decided to give this project a shot! It's definitely worth it. I would love to see your version of this magnets project : )

      Enjoy!

      Löschen
  5. Die Geo Figuren sind echt klasse- mit der Goldseite.
    Schade, dass die Magnetfolie nicht hält, was sie verspricht. Die Idee ist aber klasse.
    Könnte mir deine Fimo Schätzle auch gut als Kettenanhänger vorstellen.
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  6. Deine Magnete sind toll geworden! Ich mag geometrische Formen! Weihnachten habe ich auch ganz viele Magnete aus Fimo gebastelt und sie dann verschenkt :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  7. Toll :) Sehr edel. Das sind sicher auch tolle Mitbringsel wenn man mal zum Essen eingeladen ist oder so :)

    LG anna

    AntwortenLöschen