DIY | Die Geschichte vom widerspenstigen Kranz *grrr*


Hach, wie lange liegt dieser Styropor-Rohling schon hier bei mir rum. Ich schleiche schon gefühlte Ewigkeiten um ihn herum und weiß nicht so recht was ich mit ihm anfangen will. Fakt ist, ich benötige einen Kranz-Ersatz für den Weihnachtskranz der in unserem Esszimmer hängen durfte. Heute hat es mich dann gepackt und ich hab einfach mal drauf los gebastelt - nicht immer die beste Entscheidung wie sich herausgestellt hat.

Öfters habe ich auf Pinterest und anderen Blogs gesehen, dass Rohlinge mit Wolle umwickelt wurden. Wolle - hm...es ist doch Frühling! Wolle geht nicht! Alternativ also Paket-Schnüre und ein wenig Geschenkband.



Ich kann euch sagen, so einfach es aussieht, es ist nicht wirklich einfach. Klar, es ist eigentlich total simpel und man benötigt keine große Anleitung, aber dieses Herumgewickele kostet ganz schön Energie - vor allem wenn einem fünfzig Mal der olle Knäuel unter den Tisch fällt und man dann wieder alles aufwickeln darf - mal ganz davon abgesehen, dass sich der Teil der Schnüre, die sich bereits auf dem Rohling befindet auch wieder lockert. Ich dachte ehrlich zwischendurch, ich werde nicht mehr fertig. Ja, zugegeben, es hat mich auch ein wenig zornig gemacht - ist nicht gerade ein meditatives Zen-Projekt. Irgendwann war es dann allerdings vollbracht und den Rest des Stücks darf nun Geschenkband zieren.




Das rote Band für die Aufhängung war mehr eine Notlösung. Ich bin nicht wirklich mit dem Ergebnis zufrieden. Sieht mir irgendwie zu altbacken aus. Bäh! Vielleicht ist es die Farbkombination - vielleicht die derbe Paketschnüre. Ich weiß es nicht, aber ich finde es sieht irgendwie hausmütterlich aus. Da muss ich wohl noch mal ran. Wenigstens sind meine Kopfschmerzen durch das Gewickele verpufft. Hatte ehrlich nicht das Gefühl ein Wellness-Programm zu durchlaufen - aber einem Geschenkten Gaul und so, ihr wisst schon ; )

Damit ich mir die Arbeit nicht umsonst gemacht habe, schenke ich den Kranz einfach meiner Mom *lach* - keine Ahnung ob sie sich freut. Sie ist da etwas speziell und geht immer davon aus, dass sich niemand Gedanken um sie macht und deshalb sind alle Geschenke die sie bekommt sowieso von Vorne herein nie das Richtige ... kennt ihr auch so jemanden? Vielleicht sollte ich noch die Farben der Bänder ändern, sonst haut sie mir den Kranz vielleicht noch um die Ohren. Blau gehört nämlich nicht zu ihren Lieblingsfarben... Sicher ist sicher, dann doch lieber Altrosa. Passt bestimmt auch gut zum Braun-Beige der Paketschnüre. (Qualifiziert mich das jetzt für den Machtag, denn eigentlich habe ich das Projekt ja ursprünglich für mich gemacht - also mehr Rumstag - ich bin verwirrt...).

Fazit: Ich bleibe dran! So schnell lasse ich mich von einem ollen Rohling nicht in die Knie zwingen. Dann muss eben eine andere Idee her! Basta!

Es grüßt,
eine sehr verwirrte Mimi

P.S. Heute ist übrigens wieder RUMstag und bei der Krümelmonster-AG gibt es den Machtag.

Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

3 Kommentare:

  1. Aber, aber, aber! Ich finde deinen *Grrrr*anz absolut und durchaus gelungen! GERADE die Kombi ist es, die ihn ausmacht. Schade, dass ich nicht deine Mom bin ;)

    Allerliebste Grüße und vielen Dank fürs Mitmachen und Teilen,
    Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Ich bin da echt sehr zwiegespalten. Es erinnert mich auch ein wenig an Mini-Mouse *lach*. Und der Kranz beißt sich mit meiner neuen Landkarte. Man ist sich selbst der größte Kritiker oder wie war das? ;) Ich finde übrigens das Retro-Stöffchen, das du für die Tasche benutzt hast absolut zauberhaft. Vielleicht sollte ich lieber Retro-Stoffe drum wickeln? ... hm...Fragen über Fragen...

      Löschen
  2. Meine liebe Mimi, mir persönlich gefällt der Kranz sehr gut. Würde hübsch in meine Nähhöhle passen. Ich hätte gedacht, du umwickelt den Rohling mit buntem Washi Tape. Wäre das eigentlich möglich oder wirft das zu viele Falten? Du hast so tolles Tape.
    Grüße dich ganz herzlich, Janet

    AntwortenLöschen