Das Leben und so | Neue Deko braucht die Wohnung


Heute ist bei Janet und Maika wieder Freutag - und ehrlich gesagt, bei mir auch. Ich habe die letzten Tage ziemlich gebibbert wegen der Ergebnisse einer Blutuntersuchung. Alleine schon zum Arzt zu gehen und mir Blut entnehmen  zu lassen, war so eine Sache... Beim Anblick von Spritzen verliere ich jegliche Gelassenheit. Feuchte Hände sind da wirklich nur eine kleine Nebenerscheinung. Aber - ich war einigermaßen tapfer und habe die Prozedur - dank einer sehr bestimmten aber netten Sprechstundenhilfe - vor den Osterferien hinter mich gebracht. Ich war so stolz. Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir, "so, jetzt hast du's hinter dir - alles ist gut!" - weit gefehlt. Ich wusste dass ich für die Resultate ein wenig warten musste, weil die Praxis Osterferien hatte, aber seit Wochenanfang drücke ich mich nun davor hinzugehen und der Wahrheit ins Auge zu gucken. Wieso? Angst vor Diabetes. Denn Diabetes wäre für mich Spritzenphobiker wirklich schwierig - sehr schwierig.

Heute Morgen war es dann soweit. Ich konnte es nicht mehr weiter aufschieben, denn ab Montag geht die Arbeit wieder los und wenn ich eine Hiobsbotschaft bekäme, hätte ich wenigstens noch das Wochenende um irgendwie damit klar zu kommen. Ja, ich weiß, Diabetes ist nicht unbedingt eine Krankheit über der man Verzweifeln muss. Man muss sein Leben ein wenig umkrempeln und besser auf sich aufpassen. Alles kein Ding - wäre dieses tägliche Spritzen und Blutzucker-Kontrollieren nicht. Ich bewundere die Menschen, die das alles einfach so durchziehen.

Beim Arzt hatte ich dann ziemliche Bauchschmerzen und es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert bis ich die Ergebnisse endlich erhielt. Vorher musste meine Ärztin sich noch über den doofen Nachbarn aufregen, der draußen ständig mit dem Laubbläser am Fenster vorbei lief. Das war der erste lustige Moment am Morgen. Ihre Fassungslosigkeit war wirklich lustig und meine Nervosität nahm deutlich ab.

Dann die Info: kein Diabetes! Oh mein Gott, ich kann euch gar nicht sagen wie viele Steine mir vom Herzen gefallen sind. Alle anderen Werte sind auch ok. Nur die Schilddrüse produziert nicht richtig. Öffz! Tablette nehmen statt spritzen? Damit können wir leben! Ich muss zwar in einem Monat noch mal hin zur Zwischenkontrolle der Blutwerte, aber da die Sprechstundenhilfe bewiesen hat, dass ich dank ihrer resoluten Art nicht in Ohnmacht gefallen bin, wird es beim nächsten Mal bestimmt auch nicht so schlimm wie sonst.
Ich bin wirklich gespannt was sich durch die Einnahme des Schilddrüsenmittels verändert. Habt ihr damit Erfahrungen?



Und weil ich mich so freute, bin ich direkt -nach meinem Besuch in der Apotheke - in den nächsten Blumenladen gestolpert und habe mir erst mal einen Strauß Ranunkeln gegönnt.

In den letzten Tagen hatte ich - trotz des Arztbesuchs der seine laaangen Schatten schon voraus warf - noch andere Gründe mich zu freuen. Fräulein war mal wieder im Deko-Kaufrausch: Restpostenschnäppchen!



Den Globus habe ich bei Dawanda bestellt. Ich weiß nicht, was mich genau an den Dingern so fasziniert. Ich finde die Farben einfach schön und der Holzfuß ist so schick. Musste ich haben. Er ist zwar etwas klein ausgefallen - aber naja, für den Großen muss ich noch ein bissl sparen.



Dann habe ich heute meinen Holz-Kalender per Post erhalten. Ich bin ein Fan dieser Würfel-Kalender - hatte auch selbst einen in den '80, aber irgendwie ist der verschollen. Diesen hier werde ich mit Acrylfarbe noch etwas meinem Zimmer anpassen - war klar, ne? : ) Wird wahrscheinlich wieder dreieckig...*lach*




Bei Butlers gab es einige neue Vasen und diese schicken Kerzenständer in Mausgrau. Meine blumige Flohmarktvase hat nun endlich etwas frühlingshafte Gesellschaft. Alles sehr günstige Restposten. Ich mag den milchig-pastelligen Look. Was haltet ihr davon?



Anfang der Woche haben Professor M. und ich dem Schweden einen Besuch abgestattet. Da durfte auch allerhand mit. Ich war aber sehr begeistert als ich diese Töpfe hier in der Gartenabteilung fand. Ich liebe die Farbkombination! Sommer, Frische, aber auch etwas fruchtig, beeriges. Rot-Blau ist momentan meine Lieblingskombination - aber in dieser Ausprägung find ich es fast noch besser als typisches Rot und Blau.



Die passenden Sukkulente gab es dann in der Gärtnerei mit den netten Ranunkeln : ) Ich hoffe die Katzen finden sie nicht so appetitlich wie meine Wasserlilie...

Nebenbei bastele ich  mal wieder an einem Raumverschönerungsprojekt. Genauer gesagt an Kissen. Da die Farbe aber noch nicht pünktlich zum "Fotoshooting" trocknen wollte, werde ich euch darüber in den nächsten Tagen mehr berichten. Wahrscheinlich zum Creadienstag.



Ich hoffe ihr habt einen so gut gelaunten Start ins Wochenende wie ich!
Lasst es euch gut gehen!

Es grüßt,
die Mimi









Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

4 Kommentare:

  1. oh ja Globen sind super schön! :) und deiner besonders :) herzliche Grüße Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Mir war es vor allem wichtig dass er keinen Plastikfuß hat - finde ich irgendwie furchtbar. Ein Kollege von mir hat eine richtige Globen-Sammlung! Herrlich :) Und jetzt am besten überall hin reisen :) Fernweh!

      Löschen
  2. Was ein schöner Strauß, Ranunkeln sind meine Lieblingsblumen. Du hast sie Dir aber auch wirklich verdient. Die kleinen Vasen sind super süß! Die hätte ich auch gekauft.
    Liebste Freitagsgrüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi, wie schön, dass das Untersuchungsergebnis gut für dich ausgefallen ist! Spritzen, Blut abnehmen, Infusionen - der Horror auch für mich. Ich belohn mich dann meistens mit was Süßem aus der Bäckerei, aber Blumen für sich selbst ist auch sehr nett!
    Allerliebste Grüße von Gabi

    AntwortenLöschen