Alles neu macht der März

Lange ist's her seit dem ich mich mit Neuem gemeldet habe. Zwischendurch war einiges los - nicht zuletzt der Umzug, der doch einiges an Nerven und Zeit gefressen hat.
Irgendwann kurz nach Weihnachten hat dann alles seinen festen Platz gefunden, obwohl ich immer noch das Gefühl habe, dass die Wohnung noch lange nicht so gemütlich ist, wie meine Alte. Deko-Kram fehlt an allen Ecken und Kanten. Naja, es ist ja auch doppelt so viel Platz da. Auch wenn es wirklich notwendig wäre mal einen Deko-Plan oder ähnlich aufzustellen, fehlt mir dazu irgendwie die Disziplin - und außerdem soll Dekoration ja Spaß machen, oder wie war das?!
Meist überkommt es mich dann irgendwann zwischendurch und ich beginne mit einem neuen Projekt. So kommt es dass hier in einer Tüte neben mir geschätzte 30 Origami-Kraniche in schönen Frühlings-Farbtönen passend zum Esszimmer rumliegen, die darauf warten an den bereits gekauften Hasselnuss-Zweig angebracht zu werden. Ich bin gespannt, wann das so weit sein wird... bestimmt nicht vorm Herbst *lach*.
Naja, und weil ja sonst momentan nichts rumliegt, was meiner Aufmerksamkeit bedarf *räusper*, bin ich mal wieder über meinen Blog gestolpert. Naja, eigentlich wurde ich um Erlaubnis gefragt ein Foto von meinem Blog benutzen zu dürfen - was ich ziemlich Klasse finde, wenn man bedenkt, wie viel einfach so kopiert wird - und da dachte ich mir "Moment! Du wolltest deinem Blog doch schon lange ein neues Outfit verpassen". Gesagt getan. Und, wo fängt Fräulein Mimi natürlich an? Richtig! Beim wichtigsten Element überhaupt: dem Logo! Wie praktisch dass ich das Thema gerade mal wieder ein ganzes Jahr unterrichtet habe. Trotzdem merke ich, wie ich gestalterisch langsam einroste. Es fehlt einfach an Übung. Gib mir ein fertiges Gestaltungsprojekt und ich analysiere es von A bis Z um dir danach zu sagen, wo du etwas besser machen könntest, aber selbst etwas gestalten und mich an die Dinge zu halten, die ich selbst immer predige - oha, da verliert man leicht den Überblick.

Schlussendlich ist es dann ein Logo im aktuell so gehypten Retro-Stil geworden. Die Farben habe ich kurzerhand von der Einrichtung meines Zimmers inkl. dekorativer Katze übernommen, nachdem ich gefühlte 10.000 Farbpaletten ausprobiert habe.

"So, Yellow, Black and Grey it is..."

Das restliche Template ist im Vergleich zum Alten sehr clean gewählt. Es soll sich zurückhalten und nicht mehr so überladen herumschreien. Ja, ok, es sieht jetzt mehr nach Mainstream aus, entspricht aber eher meinem aktuellen ästhetischen Empfinden (jaja, ich weiß, Fräulein Mimi redet heute sehr geschwollen...). Ich mag Ordnung und Übersichtlichkeit. Klare Raster, wo man sich leicht zurecht finden kann. Wenn alles andere im Chaos versinkt, ist doch so ein schönes aufgeräumtes Raster eine Wohltat fürs Auge, oder? ;)

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal wieder umschauen, was es Neues auf meinen Lieblings-Blogs gibt - vielleicht küsst mich ja die Muse und es überkommt mich der Frühjahrsputz - inkl. Deko-Rausch. Ich glaube Professor M. nebenan hätte nichts dagegen *räusper*

Bis zum nächsten Mal!
Mimi





Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen