Fotoprojekt | hot chocolate #10


Hot Chocolate...da fällt mir direkt "You sexy thing" ein und was ist sexyer als Schokolade ; ) Aber ich vermute, das ist es nicht, worauf Bine von waseigenes hinaus will.
Ihr Fotoprojekt Color me happy steht im Oktober unter dem Motto Hot Chocolate. Heute hat sie ein Foto von einem saftigen Brownie gepostet - oh, ich konnte ihn schon fast riechen, so lecker sieht er aus. Ich denke Professor M. kann euch bestätigen, dass ich mich da nicht zweimal bitten lassen würde, wenn man mir den Brownie vor die Nase stellen würde. Aber, wir sollen nicht und deshalb habe ich hier eine Alternative für alle Leidensgenossen und Leidensgenossinnen.

Die ist allerdings schon ein wenig älter und ich weiß nicht, ob man sie noch im Handel bekommt. Vor zwei Jahren bin ich über diese Handcreme mit dem klingenden Namen "Fleur de Cacao" von L'Occitane gestolpert. Ihr wisst ja mittlerweile wie sehr mich gut oder seltsam aussehende Verpackungen locken - da konnte ich nicht vorbei gehen. Aber ich kann euch sagen, die riecht auch extrem lecker! Ein wenig blumig und ganz viel Schoki! Ich habe sie seit dem nicht mehr gesehen und muss mich gleich mal im Internet auf die Suche machen.

Alternativ gibt es von Balea auch diese Sweet Wonderland-Lotion - riecht sehr schokoladig - aber Achtung! Nicht essen ; ) Die habe ich einer Freundin zum Aufmuntern mit ins Krankenhaus gebracht. Auch wenn man keine Schoki essen darf, allein daran schnüffeln zu können tut gut. Ich werde mir die Balea garantiert demnächst zulegen. Schön dass wenigstens etwas "mit Schokolade" wenig Kalorien hat *seufs*.



Genießt den Tag und startet gut ins Wochenende!

Mimi


Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen