Bloggen | Neues Layout ahoi


Und sie ist wieder da: die Unruhe! Ich grübele ja schon länger darüber, ob und wie ich mein Layout verändere. Fräulein Mimi ist ja eigentlich Printler und hat von Webdesign null Ahnung. Aber es ist ja eine spannende Spielwiese, auf der man ganz schnell die Zeit vergisst.


Seit kurzem bastele ich nun an einem alternativen Layout - wobei ich, wie schon mal erwähnt, doch sehr an der kleinen Comic-Mimi in der Kiste hänge - das mehr den typischen DIY-Blog-Layouts entspricht. Außerdem hätte ich Lust auf ein polymorphes Logo, d. h. ein Logo was sich verändert in Form oder/und Farbe.

Aber irgendwie finde ich das Layout doch etwas zu klinisch. Ich bin generell erstaunt, wie viele sehr sterile Layouts in der DIY-Szene herum schwirren - aufgelockert durch Herzchen ; ) Vielleicht bin ich da auch einfach auf dem falschen Trip - bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege - aber ich verbinde mit DIY Farbenvielfalt und Ecken und Kanten. Nicht die Wirkung eines Operationssaals.
Trotzdem gefällt mir das aufgeräumte Aussehen dieser Blogs und die Art wie viele ihre Fotos in Szene setzen. Da kommt Dr. Perfect wieder raus, denn sie ist ein Organisationsfreak, der gerne (zumindest am Arbeitsplatz) alles ordentlich, sortiert und aufgeräumt hat, bzw. einheitlich.

Durch die vielen Farben und Schriften im aktuellen Blogdesign gibt es momentan wenig Ordnung. Ein richtiges Logo hat der Blog auch nicht, mehr ein header-Bild. Außerdem brauche ich unbedingt mal ein einheitliches Foto-"Design". Und...ja Professor M., Sie haben Recht ... die Unterschrift wirkt zu schwer. Es fehlen die kleinen Spielereien, die wenig Platz verbrauchen, aber hier und da einen kleinen Akzent setzen.

Vielleicht lasse ich meinen Blog aber auch so wie er ist, mit Hintergrundmuster und den Farben, aber überlege mir ein richtiges Logo für Mimi in der Kiste.

Hm...ich glaube da liegt noch einiges an Arbeit vor mir ; ) Ich freue mich über euer Feedback!

Mimi




Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

2 Kommentare:

  1. Hey Mimi,

    ich kenne das "Problem" :) Mir geht's auch manchmal (oft) so, dass ich umgestalten will und dann sitze ich davor und mir gefällt alles nur so halb. Irgendwann kommt man dann doch zum Ziel, aber der Weg dorthin ist manchmal schon ein bisschen nervenaufreibend ;)

    Ich sehe es ähnlich wie Du: DIY Blogs dürfen ruhig ein bisschen persönlicher sein, schriller, nicht zu steril. Dafür aber trotzdem nicht überladen und immer noch übersichtlich. Was nutzt es, wenn der Blog so beladen ist, dass die Leser überhaupt nicht wissen, wo sie zuerst hinschauen sollen?
    Bei anderen Blogs ist das wieder etwas anderes, ich habe neben meinem DIY Blog (den ich auch vor 3 Wochen komplett neu gelayoutet habe) noch einen Foodblog. Da ist etwas mehr weiß, etwas mehr "klinisch" schon okay. Irgendwie hat man beim Thema Essen vermehrt das Bedürfnis, dass es "clean" sein soll. Aber auch da habe ich versucht, alles aufzulockern, habe farbliche Akzente in Form von Bannern und der Navigationsleiste und und und.
    Der goldene Mittelweg ist vermutlich genau richtig, um sich wohlzufühlen :)

    Ich mag Dein jetztiges Layout, bis auf den gelb-gestreiften Hintergrund. Der ist mir in Verbindung mit dem weißen Textbereich ein bisschen zu unruhig und trifft dann auf die grünen Elemente im Innenraum. Ist aber nur mein Empfinden, das ist ja sehr subjektiv.

    Wie wäre es denn, wenn Du beim neuen Logo einen Kompromiss eingehst? Du magst die Zeichnung in der Box so sehr oben (ich finde die auch total toll) - vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, nur das Box Element mitzunehmen ins neue Logo?
    Ansonsten zum Thema Unterschrift und Schriften generell: Für DIY Blogs liebe ich ja diese ganzen Handwriting Fonts. Da könnte ich mich stundenlang totsurfen und verlieben :)

    Puh. Woher kam nun der ganze Schwall an Text? Ich Plappermaul^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich mal auf Mimis Spielwiese umgesehen und bin sehr für das neue Design! Klar, dein jetziges gefällt mir auch sehr gut, aber das auf der Spielwiese hat - ich weiß nicht, wieso - so ein gewisses Etwas ;)

    AntwortenLöschen