1000 Klicks und Zahnstocher heiß geklebt


Bevor Dr. Perfect wieder die Kontrolle übernimmt, habe ich heute Morgen noch etwas Zeit, um euch vom gestrigen Tag zu berichten.
Mal ganz davon abgesehen dass ich nun seit ich den Blog Anfang August angefangen habe, gestern die 1000-Klicks-Marke durchbrochen habe *hüpfspring*, hat Fräulein Mimi ganz schön was mitgemacht - sie hatte nämlich royalen Besuch im Wohnzimmer: Hilde Hornisse, ihres Zeichens Hornissenkönigin (mit einer beachtlichen länge von geschätzten 3,5 cm), hat es sich vorgestern Abend im Wohnzimmer bequem gemacht. Fräulein Mimi blieb nur noch die Flucht. Eigentlich war sie gerade am Posten - nämlich das Himmeli-Projekt - aber daraus wurde dann erst mal nichts. Gestern Morgen hätte ich Hilde dann fast gefangen, aber sie ist entkommen und seit dem verschollen. Ich hoffe ja dass sie im Laufe des Tages ihren royalen Hintern aus dem Fensterspalt bewegt hat.


Gestern Nachmittag ist es dann wieder so weit gewesen:  DIY-time, baby ;) Dieses Mal mit den Resten der Strohhalme (irgendwas muss ich ja damit machen...) und mit Zahnstochern - beides ist noch nicht fertig. Besonderen Spaß hat mir vor allem der Umgang mit der Heißklebepistole gemacht, da das für mich noch Neuland ist - aber Schussel-Mimi hat sich dabei natürlich mehrmals die Finger verbrannt...
 "Das gehört so, sagt Frau Wehrwolf"...oder so ähnlich.


A propos Heißklebepistole. Meine DIY-To-Do-Liste wächst ja stetig und heute Morgen ist Fräulein Mimi dann auch noch über ein anderes Heißklebeprojekt gestolpert das ich mir heute Abend mal schnell vornehme - sieht nicht besonders schwierig aus oder zeitaufwändig. Ihr findet es in meiner Liste hier unter {z}.

Über meine Nummerierung muss ich mir auch nochmal Gedanken machen, denn das Alphabet habe ich nun durch (abgesehen von Sonderzeichen und Umlauten). Ich gehe jetzt mal ganz stark davon aus dass Fräulein Mimi noch mehr DIY-Projekte finden wird, also muss ich mir eine andere Art der Auflistung ausdenken. Eventuell einen Sonderbereich für schon abgeschlossene Projekte?

Oh, schon so spät! Ich komme mir wirklich seit dem Schulanfang wie das weiße Kaninchen vor... "Ich hab doch keine Zeit" höre ich momentan in meinem Hirn in Dauerschleife... Über DIY-Kram verliert man unglaublich schnell das Zeitgefühl. Kennt ihr das auch?




Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Wer ist Mimi, wenn sie nicht gerade Mimi ist? Ohne die Anonymität zu brechen, so viel sei gesagt, Mimi kommt ursprünglich aus der Werbebranche und beschäftigt sich nun schon seit vierzehn Jahren mit Gestaltung. Dabei kommt ihr meist Miss Perfect in die Quere, die gerne alles auf Anhieb optimal haben will, was - wenn wir mal realisitisch sind - selten der Fall ist. Fräulein Mimi gestaltet daher selbst nicht gerne, denn meist dauert es Ewigkeiten, bis Miss Perfect zufrieden gestellt ist. Dann startete Mimi diesen Blog, um einerseits zu lernen Miss Perfect unter Kontrolle zu halten und andererseits wieder Spaß am Gestalten zu bekommen. Die Schlacht geht weiter...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen